Menü

Interkultureller Garten Neubrandenburg

Wurzeln schlagen

Im Auftrag der Fachzeitschrift DEGA Gartenbau fotografierte ich im Spätsommer Flüchtlinge und Migranten bei der Gartenarbeit. Der interkulturelle Garten in Neubrandenburg liegt in einem sogenannten "sozialen Brennpunkt". Auf rund 5000 qm gärtnern hier Arbeitslose, Kinder aus den umliegenden KITAs, Zuwanderer und Einheimische gemeinsam. Integration mit Erfolg.

Was Marcelina, Amri, Roman oder Mohammad nach Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) verschlug, gibt es im aktuellen DEGA Gartenbau nachzulesen.

« Zurück » Alle Blogbeiträge