Menü

Grabgestaltung und Denkmal auf der BUGA 2015 in Havelberg

Kurz vor der Eröffnung der BUGA 2015 war ich mit meiner Assistentin und Tochter, Juliane Brettmann, in der Hansestadt Havelberg, um dort die Musterausstellung „Grabgestaltung und Denkmal“ fotografisch festzuhalten. Das Wetter war sogar besser als angesagt. Wobei strahlender Sonnenschein bei schattenwerfenden Grabsteinen und Bäumen auf einem Friedhof für das Fotografieren nicht unbedingt von Vorteil ist. Mit Leiter, Aufheller und fahrbarem Untersatz für meine Kameraausrüstung waren wir von Grab zu Grab kreuz und quer, je nach Lichtverhältnissen, auf dem Friedhof unterwegs. Besucher waren noch nicht da. Dafür beurteilten die Preisrichter jedes Grab und vergaben Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Die Jury guckte dabei genau auf die gärtnerische Komponente.

Ich habe da so meinen eigenen Geschmack. Eine Bepflanzung farbenfroh, aber nicht zu bunt und mit originellem Bezug zum Grabmal gefällt mir besonders gut. Bei den Grabmalen finde ich außergewöhnliche Formen toll, während ich mich vor Darstellungen von Gevatter Tod eher grusele. Hier also ein paar Eindrücke von den Gräbern auf der BUGA in Havelberg.

« Zurück » Alle Blogbeiträge