Menü

Beeindruckende Landschaft - Insel Madeira im Atlantik

Madeira ist eine wunderbare Blumeninsel im Atlantik. Da ich neben Blumen auch die Berge liebe, habe ich meinen Sommerurlaub hier verbracht.
Die Landung auf dem berüchtigten, auf Stelzen gebauten Flughafen Madeira (jetzt namens "Cristiano Ronaldo") verlief trotz meiner Ängste so entspannt, dass ich gleich in Urlaubsstimmung kam. Das Wetter war wie erwartet, angenehm warm, meist sonnig und im Norden etwas rauer.  Auf dem Hochplateau "Paul de Serra" traten die Wolken, wie ein Wasserfall über die Berge. Ein tolles Naturschauspiel!

Natürlich habe ich auch einige Levada-Wanderungen gemacht, vorbei an den künstlichen Wasserkanälen um die Berge herum durch üppiges Grün mit wilden Orchideen, Hortensien, Margeriten und uralten Erikabäumen. Nach 2-3 Touren wollte ich dann aber mehr Abwechslung und Spannung. So lief ich über felsige Pfade auf São Lourenço und hatte überwältigende Aussichten über die karge Halbinsel und die wilde Küste.

Mit meiner Kamera besuchte ich auch den Botanischen Garten in Funchal, als Gartenfotografin ein Muss! Der war aber durch das verheerende Feuer 2016 sehr in Mitleidenschaft gezogen. Viele Bäume und Pflanzen sind dort leider verbrannt.

Als Mecklenburger bin ich von der Ostsee etwas verwöhnt. Deshalb habe ich noch einen Tipp zum Baden. In der Bucht von Machico gibt es einen sehr schönen hellen Sandstrand.

« Zurück » Alle Blogbeiträge